Bereits am Freitag, den 12. April 2019 stand Turniertag 3 der Bluzabanden PS4 Turnierserie auf dem Spielplan. Wie bereits beim vorangegangenen Turnier der Schnapser zu erkennen war, ging die Beteiligung zurück und so wurde mit einem stark dezimierten Teilnehmerfeld um den Tagessieg gefochten.

Aufgrund er minimalen Beteiligung fielen die ersten beiden Runden aus und somit gab es für die Frühausscheider bereits drei Punkte zu ergattern. Bluzabanden Präsident Oliver „Membo“ Membier musste wieder einmal der Jugend den Vortritt lassen und schied mit beiden Teilnahmetickets bereits früh aus und kann sich dennoch über die erwähnten drei Punkte freuen.

In den Viertelfinalpaarungen erwischte Marvin Wellisch ein glückliches Händchen und sicherte sich das Freilos und durfte bereits über den Halbfinaleinzug jubeln. Patrick Fischer musste gegen Philipp Egger ran – nicht zum letzten Mal an diesem Tag – und ersterer entschied das Spiel für sich.

Somit traf im Halbfinale Patrick Fischer auf Marvin Wellisch und Bernhard „Schickerl“ Schick auf Philipp Egger. Turnierleiter Wellisch musste sich Patrick Fischer geschlagen geben und auch Bernhard Schick überlies der Jugend in Person von Philipp Egger den Vortritt auf dem Weg ins Finale.

Das Spiel um Platz 3 ging abermals an die Jugend und bedeutete für Marvin Wellisch erneut den dritten Platz, welchen er bereits an Turniertag 2 sein Eigenen nennen durfte. Schickerl musste sich mit dem hervorragenden vierten Platz begnügen.

Das Grande Finale bestritten die Jungspünde Patrick Fischer und Philipp Egger. Das Ausgang dieses Finales bedeutete somit auch einen Führungswechsel in der Gesamtführung, denn Patrick Fischer gewann das Finale an Turniertag 3 gegen Philipp Egger.

Für die Gesamtwertung bedeutet dies den ersten Wechsel an der Spitze seit Turniertag 1, denn Michael „Brunni“ Brunnhofer lacht nun nicht mehr von Platz 1.

Die neue Gesamtwertung führt nun Patrick Fischer auf Platz 1 deutlich mit fünf Punkten Vorsprung an. War dies vielleicht schon eine Vorentscheidung im Gesamtcup? Neuer Zweitplatzierter ist nun Marvin Wellisch mit immerhin noch einen Punkt Vorsprung auf Platz 3, den ehemaligen Langzeitführenden, Michael „Brunni“ Brunnhofer.