Turniertag 2 der Bluzabanden PS4 Turnierserie ist seit Freitag Geschichte und so viel sei bereits verraten: Es gibt ein komplett neues Siegertreppchen.

Der zweit und drittplatzierte Gamer von Turniertag 1 Patrick Urbanek verzichtete dieses Mal auf einen Start und somit konnten andere ihre Chance wahrnehmen und sich um die vorderen Platzierungen bemühen.

Neu im Teilnehmerfeld waren Blockhausdynastiesprössling Kilian Posch, David „Wuzi“ Pichler (Sohn des Kultgendarms Richard Pichler) und Pfeilwurfspezialist Bernhard „Schickerl“ Schick.

Während für Kilian Posch jeweils in Runde 1 Schluss war, durfte sich David Pichler über den Einzug in Runde 2, aufgrund eines Freiloses, freuen, scheiterte jedoch an einem hervorragend aufspielenden Marvin Wellisch (seines Zeichens auch Turnierleiter der PS4-Reihe). Auch für Bernhard Schick war in Runde 2 das Ende gekommen und so trafen im Halbfinale alte Bekannte aus Turniertag 1 aufeinander.

Michael „Brunni“ Brunnhofer – Turniertagessieger Nummer 1 und seit Spieltag 1 Gesamtturnierführender – traf in Halbfinale eins auf Patrick Fischer und musste sich diesem geschlagen geben. Halbfinalspiel zwei bestritten Marvin Wellisch gegen Bastian „Basti“ Fischill. Das glücklichere Ende konnte Bastian Fischill sein Eigen nennen, welche sich über Turnierzweig zwei ins Finale vorkämpfte. Hierbei sei erwähnt, dass er kein einziges Spiel in der normalen Spielzeit entschied, sondern immer Verlängerung bzw. Elfmeterschießen zur Entscheidungsfindung herhalten musste.

Das Spiel um Platz 3 bestritten somit Michael Brunnhofer gegen Marvin Wellisch. An diesem Turniertag musste sich Michael „Brunni“ Brunnhofer mit dem vierten Platz zufrieden geben und Marvin Wellisch erklomm den dritten Platz.

Die Vorzeichen des Finales standen ganz anders, als es dann letztendlich kommen sollte. Ein bis dahin hervorragend aufspielender Patrick Fischer, welcher bereits im Pokerturnier der Bluzabande seine breitgefächerten Fähigkeiten und Talente zur Schau stellte, konnte überhaupt nicht an seine Leistungen anknüpfen und lag bereits nach 10 Spielminuten mit 2:0 im Hintertreffen. So überraschte es wenig, dass Verlängerungs- und Elfmeterschießenspezialist Bastian Fischill einen 6:1 Kantersieg zum Tagesturniersieg nutzte. Gratulation hierfür!

Das spielerische Highlight des zweiten Turniertages bzw. das traumhafteste Tor lieferte Marvin Wellisch im Halbfinale gegen den späteren Finalisten Bastian Fischill, aber seht selbst:

Für die Gesamtturnierwertung heißt dies nun folgendes:
Auf Platz 1 mit 11 Punkten liegt weiterhin Michael „Brunni“ Brunnhofer, gefolgt von Patrick Fischer mit 10 Punkten und Bastian „Basti“ Fischill mit 8 Punkten Punkten.

Turniertag 3, an welchem man noch immer locker einsteigen und ein Wort um den Gesamtsieg mitsprechen kann, folgt am Freitag, den 12. April 2019 um 19:00 Uhr im Bluzaeck.